SV Gau-Algesheim 1910 e. V.
SV Gau-Algesheim 1910 e. V.

Aktuelle Termine

<< Oktober 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31  

Unsere Sponsoren

Hockey - News

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?
Dann einfach einen kurze Mail an: pgermeroth05@googlemail.com

 

Start der Hallensaison

Ab nächster Woche Mittwoch, 18.10.2017 geht es zum Trainineren in die Halle - Die Hallensaison startet.
Bitte tragt euch die Termine für die kommenden Spiele in eure Kalender, damit wir unsere Mannschaften fleißig unterstützen können.

 


 

Heimpremiere des Mixed-Teams

Eine außergewöhnliche Premiere können die Zuschauer am Sonntag um 11 Uhr am Sportplatz Binger Straße erleben: Erstmals in der 107-jährigen Geschichte der Sportvereinigung Gau-Algesheim bestreiten die Hockey-Spieler bei der Partie gegen die SG FC Kaiserslautern / Saarlouis ein Heimspiel mit einer Mixed-Mannschaft aus Damen und Herren. Mit der neu formierten Mannschaft treten die Gau-Algesheimer in der 2. Verbandsliga, einer an sich reinen Herrenliga, an. „Nach dem erfolgreichen Comeback unserer Herren in der vergangenen Hallensaison wollten wir auch im Feld unbedingt den Spielbetrieb aufrecht erhalten“, erklärt Abteilungsleiter Oliver Bohr die ungewöhnliche Maßnahme. Nach mehreren Abgängen nach der Hallenrunde (die AZ berichtete)  sei die Zusage der im Feld pausierenden Damenspielerinnen Tamara Zeller, Eva Brill, Amelie Sarg und Lea Schön ausschlaggebend für die Meldung des Teams gewesen.

Dieses erkämpfte sich zum Saisonauftakt bei der SG VfL Bad Kreuznach / TV Alzey zwar ein 0:0, bekam den gewonnenen Zähler jedoch zum Unverständnis der Gau-Algesheimer am grünen Tisch wieder aberkannt. Die Rheinhessen setzten dabei den 55-jährigen Gert Zachmann 13 Jahre nach seinem Rücktritt ein. Nach Angabe des Hockey-Verbands Rheinland-Pfalz / Saar war jedoch der Pass von Zachmann im System des Verbandes im Jahr 2010 deaktiviert wurde. „Die zuständige Pass-Stelle hat hierfür selbst keine Erklärung, schließlich sind Pässe unbefristet gültig“, wundert sich Bohr. Zudem sei die Reaktivierung nun im Nachgang problemlos möglich gewesen, Zachmann habe nie für einen anderen Verein gespielt. „Wir müssen zwar die Entscheidung des Ausschusses über den Punktentzug akzeptieren, da hier die Gültigkeit des Passes für das Urteil ausschlaggebend ist.“ Nichtsdestotrotz erachte man den Punktabzug als deutlich überzogen, da eine Befristung von Pässen nun mal nicht existiere.
Daher brennen die Gau-Algesheimer umso mehr direkt mit einem Heimsieg zu starten. "Nach den bisherigen Ergebnissen der SG FCK/Saarlouis sehe ich uns als Favorit, so dass wir die Punkte unbedingt zu Hause behalten wollen", sagt Simon Emmel, dem es ansonsten schwer fällt die Liga und die eigene Leistungsstärke zu beurteilen. "Wir hatten bis jetzt zu wenige Trainingseinheiten mit dem kompletten Kader, um vor allem taktisch zu arbeiten", so der Spielertrainer, dessen vorrangiges Ziel ist die Mannschaft im Saisonverlauf spielerisch und taktisch voranzubringen. Die vier Damen haben laut Emmel zwar noch mit der Körperlichkeit zu kämpfen, jedoch würden diese bis jetzt sehr gut mitziehen und spätestens in der Hallensaison von den Erfahrungen profitieren. Vielleicht können die Damen mit einer Torbeteiligung direkt die nächste Premiere in der 107-jährigen Geschichte liefern und dafür sorgen, dass es diesmal mit Punkten klappt, die auch in der Tabelle gutgeschrieben werden.

 

 


 

Vorankündigung - Nach den Wahlen ist vor dem Hockey-Tag

Am 24. September findet nach langer Zeit wieder ein Hockey-Tag der aktiven Mix-Mannschaft und unserer Jugendmannschaft statt.
Nach dem Frühstück geht es über das Wahlbüro um 11:00 Uhr auf den Hockeyplatz um unser Mixed-Team gegen Grünstadt anzufeuern und zu unterstützen. Nach der Stärkung mit Herzhaftem, Kuchen und diversen Getränken geht es ab 13:00 Uhr weiter und wir unterstützen unsere Mädchen B (verstärkt mit unseren Mädchen C) in der Endrunde.
Gegen die Mannschaften aus Dürkheim und Alzey möchten man die notwendigen Punkte einfahren, um von allen 14 teilnehmenden Teams den anvisierten Platz 9 zu erreichen.

Also kommt vorbei und unterstützt Eure Hockeymannschaften und den Verein.

 

 


 

Borzelturnier 2017

Mittlerweile zum vierten Mal haben unsere Jugendmannschaften am diesjährigen Borzelturnier in Mainz teilgenommen. Unsere Minis, eine Mix-Mannschaft der Knaben C / Mädchen C und unsere B-Mädchen verstärkt mit Spielerinnen der C-Mädchen waren dieses Jahr vertreten.
Der Reiz dieses Turniers liegt neben den Spielen gegen Mannschaften aus anderen Regionen wie Bergisch-Gladbach, Berlin, Marineburg, Rüsselsheim aber auch natürlich gegen die Gastgeber TSV Schott Mainz oder den regionalen Vereinen aus Heidesheim, Alzey oder Wiesbaden natürlich auch im Zusammenkommen des eigenen Vereins mit Zelten und einem gemütlichen Abendessen mit Pizza von Pino aus Gau-Algesheim (gut wenn die einer oder andere Mama noch daheim etwas besorgen musste).

Und wenn am Sonntag morgen schon ab 06:00 Uhr die ersten Gespräche starten, die Kinder mit kleinen Augen aufwachen und am Abend dann schon um 19:00 Uhr freiwillig ins Bett wollen, dann war es ein tolles und erfolgreiches Turnier.

Die Ergebnisse und Abschneiden unsere Mannschaften waren ähnlich dem Wetter - sehr wechselhaft aber immer der Trend zum Guten/Positiven

Konnten sich unsere Minis in allen drei Spielen erfolgreich gegen TSV Schott, Wiesbaden und Rüsselsheim erfolgreich und sehr souverän durchsetzen (2:1; 7:2 und 6:3) mussten unsere Mixmannschaft der Knaben C / Mädchen C gegen Köln anerkennen das man gegen einen fast übermächtigen Gegner angetreten war und am Ende deutlich zweistellig verloren hat. Aber Moral und Einsatz zählt, im zweiten Spiel gegen Schott konnte man ein mehr als verdientes 1:1 Unentschieden einfahren, musste dann aber im letzten Spiel gegen Bergisch-Gladbach eine 2:5 Niederlage einstecken.

Aber als Mix-Mannschaft angetreten und gegen die starken Westmannschaften mehr als tapfer geschlagen.

Unsere B-Mädchen mit einigen C-Mädchen ergänzt taten sich im ersten Spiel gegen Bergisch Gladbach extrem schwer. Neben einem exzellent eingespielten Team aus Bergisch, welches zur Halbzeit die komplette Mannschaft wechseln konnte mussten unsere Mädels zum ersten Mal auch auf einem Dreiviertelfeld antreten. Somit musste man sich am Ende deutlich mit 0:6 geschlagen geben.
Trotz der anschließenden Niederlagen gegen SAFO Frankfurt und auch gegen Mainz zeigten unsere Mädels immer Moral und Kampfgeist.
Leider konnte man an die Leistung des letzten Spiels des Vortags zum Platzierungsspiel am Sonntag nicht anknüpfen. Es lag vielleicht an der Müdigkeit oder auch an dem Respekt gegen eine Mannschaft zu spielen die vom Alter teilweise 3 Jahre älter waren als unsere jüngste Spielerin.

Zum Abschluss musste man dann gegen Berlin noch eine 0:5 Niederlage verdauen.

Dennoch waren alle mit Spass und Begeisterung dabei, die Mannschaften unterstützen sich gegenseitig, man feuerte sich an und genoß gemeinsam als Verein und Abteilung diese zwei Tage.

Ein herzliches Danke schön geht natürlich an alle Eltern, die vor Ort waren, mit übernachtet haben und geholfen haben das dieses Event wieder ein Erlebnis für die Kids wurde aber - auch das ist aus sicherer Quelle bekannt - haben die Eltern den und vor allem den Abend genossen.

Wir kommen wieder !




Bericht der Knaben D

Unsere Knaben D haben am vergangenen Sonntag ihren letzten Feld-Spieltag in Alzey bestritten. Gegen die TSG Heidesheim musste man zwar eine knappe 3:5 Niederlage hinnehmen, konnte dann aber gegen RW Koblenz ein mehr als verdientes 4:4 Unentschieden verbuchen. Und zum herausheben gilt immer, dass unsere Jungs alle Minis sind und somit vom Alter noch bis zu 2 Jahre jünger sind als ihre Mitstreiter der anderen Mannschaften. Für unsere Gau-Algesheimer haben getroffen: Leonard 5x, Elias 1x und Samuel 1x

Glückwunsch an Finn für seinen ersten Einsatz!

 


 

Mixed-Team punktet zum Saisonauftakt

BAD KREUZNACH (pge). Das neu formierte Mixed-Hockeyteam der Sportvereinigung Gau-Algesheim holt zum Saisonauftakt beim 0:0 gegen die SG VfL Bad Kreuznach / TV Alzey den ersten Zähler in der Verbandsliga-Feldrunde. Nach dreijähriger Abstinenz stand das Comeback der Rheinhessen aufgrund einer äußerst dünnen Personaldecke bis zuletzt auf der Kippe. Wenige  Tage vor Rundenbeginn entschloss sich jedoch die Sportvereinigung, wie bereits in der überaus erfolgreichen,  verlustpunktfreien vergangenen Hallenrunde, am Punktspielbetrieb teilzunehmen. Hierfür war die Zusage mehrerer Damen-Spielerinnen entscheidend, die das Herrenteam unterstützen werden um somit nach den Abgängen wichtiger Spieler wie Kapitän Marc Prinz, Dennis Dachsel und Martin Müller (kehren alle zur Hallenrunde zurück) stets eine spielfähige Mannschaft auf den Platz zu bekommen. Da im Kreuznacher Salinental zudem unter anderem Spielertrainer Simon Emmel und Torschützenkönig Florian Hemmes fehlten, waren die Gau-Algesheimer mit dem Punktgewinn überaus zufrieden. "Hut ab für die geschlossene, kämpferische Mannschaftsleistung", lobte der verletzte Torhüter Philipp Germeroth, der die Mannschaft betreute und zugab im Vorfeld nicht mit dem Punktgewinn gerechnet zu haben. "Dass Gert Zachmann 13 Jahren nach seinem Rücktritt und nur einer Trainingseinheit sich so in den Dienst der Mannschaft stellt, ist genauso herauszuheben wie das Mitwirken unserer ehemaligen Torhüter Joseoph Hoock, der bei einem Heimatbesuch als Feldspieler aushalf sowie das Debüt in einer Herrenliga von Lea Schön." In der Anfangsphase verpassten die Gäste bei zwei Strafecken die Führung, in der Folgezeit lag der Schwerpunkt auf der Defensivarbeit und sichern des Zählers.

Am 17.9. (11 Uhr) empfangen die Gau-Algesheimer die SG Saarlouis / FC Kaiserslautern zum ersten Heimspiel und wollen dann mit einem breiteren Kader den ersten Dreier nach dem Comeback einfahren.

SV Gau-Algesheim: Schubert - J. Erbes, W. Schneider, Knewitz, Zachmann, Planz, Hilgert, Folger, Schön, S. Schneider, Hoock, Lambrich.

 


 

Bericht Spieltag der C-Knaben
von Claudia Brenk

Am 02.09.2017 fand der letzte Spieltag der Feldsaison für unsere C-Knaben (Benedikt Schubert, Alexander Feith, David Bolt, Leander Brenk, Timothy Matschoß und Tobias Goldhammer) statt. Mit nur fünf Feldspielern ging es los gegen VfR Grünstadt. Schnell mussten die Jungs feststellen, dass der Gegner doch recht stark war und gingen mit einem Rückstand von 1:0 in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte drehten sie dann auf und kamen besser ins Spiel und konnten zum 1:1 ausgleichen. Trotz gutem Kampf und einigen Torchancen verloren sie dennoch mit 2:1.
Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen Bad Dürkheim. In diesem Spiel waren unsere Jungs viel geordneter am Start und schossen auch einige Tore. Einen vorläufigen Rückstand glichen sie zum 3:3 aus. Die gegnerische Mannschaft musste dann umso verbissener kämpfen, so dass unsere Jungs einen verletzten Spieler verbuchen mussten und die letzten Minuten in Unterzahl spielten. Trotz Kämpfen und Versuchen den fehlenden Spieler zu ersetzen, verloren sie mit 5:3.

Kopf hoch Jungs, Ihr hab super gekämpft und wirklich schön gespielt. Wir drücken Euch die Daumen für das Borzelturnier.

 


 

Bericht B-Mädchen

Auch für unsere B-Mädchen starteten am Wochenende die Hinspiele der Feld-Endrunde. Leider war dieser Spieltag von Absagen (Alzey und Speyer) geprägt, so dass man nur ein Punktspiel gegen Luxemburg austragen konnte. Dieses wurde aber sehr souverän mit 4:0 gewonnen (Tore: 3x Frieda und Zoe). Mit einigen Sielerinnen unserer jüngeren C-Mannschaft zeigten unsere Mädels über weite Strecken ein tolles Hockeyspiel mit vielen Seitenwechseln und klasse Angriffen und am Ende einem mehr als verdienten Sieg.
Vor allem die C-Mädchen fügten sich nahtlos in die Mannschaft ein und brachten nochmals richtig Schwung mit.
Dieser Sieg wurde dann auch versüßt mit einem leckeren Eis.
Ein noch zusätzlich ausgetragenes Freundschaftsspiel gegen Dürkheim endete in aller Freundschaft mit 1:1.

 


 

Trainings-Beginn

Die Trainingszeiten findet ihr unter "Mannschaften" und dann die jeweilige Altersklasse.

Wünsche euch viel Spaß beim Trainineren!

 



C-Lehrgang in Gau-Algesheim

Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer und vor allem dem Lehrgangsleiter Rüdiger Hänel.

 


 

Terrassenprojekt

Das lang geplante Projekt einer Terrasse mit Überdachung nimmt Formen an. Unter der Führung der Bauexperten Florian, Hilli und Kai wird der neue Hockeytreffpunkt in kompletter Eigenleistung erstellt.
Danke Jungs, das sieht schon klasse aus und wir freuen uns auf die Einweihung!

Und natürlich ist ein solches anzumeldendes Projekt nicht ohne einen tollen Architekten wie Wolfgang Schneider und einen Statiker wie Günter Schnipp umzusetzen. Wir danken euch für die Unterstützung!

Bilder in der Galerie

 


 

Feldsaison 2017/2018

Nachdem in der letztjährigen Hallensaision wieder nach langer Abstinenz eine aktive Herrenmannschaft gemeldet werden konnte, ist uns dies auch für die kommende Feldsaision 2017/2018 gelungen. Mit Verstärkung und Unterstützung unserer Damenspielerinnen startet die Mannschaft Ende August in der 2. Verbandsliga und trifft dort auf die Mannschaften von Kaiserslautern, Neustadt, SG Alzey/Kreuznach, Grünstadt und Heidesheim.
Neben der aktiven Herrenmannschaft werden wir auch Jugendmannschaften bei den Mädchen B, Knaben C und Mädchen C stellen.

Euch allen eine tolle und erfolgreiche Saison.

 


 

C-Trainerlehrgang

Die Hockeyabteilung des SVGA ist vom 08.08.2017 bis 11.08.2017 gastgebender Verein für den C-Trainerlehrgang. Referent ist Rüdiger Hänel, vom Deutschen Hockey Bund. Der Lehrgang findet am Sportpark (Binger Straße - Gau-Algesheim) im Bernd-Kaiser-Haus statt (09:00 bis 16:30 Uhr). Wir wünschen allen Teilnehmern aus den reginoalen Vereinen viel Spaß und einen erfolgreichen Lehrgang.

 


 

Ausrichter DM Jugend Halle 2018 stehen fest
31.05.2017 - www.hockey.de

Die Ausrichtungen der sechs DM-Endrunden Jugend Halle 2018 sind von der Hockeyjugend wie folgt vergeben worden:

Männliche Jugend A: SV Tresenwald
Männliche Jugend B: ETG Wuppertal
Knaben A: Nürnberger HTC
Weibliche Jugend A: HTC Neunkirchen
Weibliche Jugend B: 1. Hanauer THC
Mädchen A: SV Gau-Algesheim



 

Spielbericht der D-Knaben

Unsere D-Knaben mussten leider kurzfristig auf nur 3 Jungs dezimiert ihren Spieltag in Alzey bestreiten, aber das machten sie wirklich gut. Mit Verstärkung von Alzey und Kreuznach wurde bei extremer Hitze ein Spiel mit 7:3 gewonnen, eines Unentschieden (5:5) und eines wurde verloren (3:5). Aber Respekt den Jungs und das anschließende Eis hatten sich Samuel Michel, Elias Brenk und Leonard Bohr mehr als verdient!

 


 

Spielbericht der C-Mädchen
von Aline Pannier

Der Knoten ist geplatzt!
Besser hätte die Saison für unsere Mädchen C nicht starten können! Am Samstag, den 13.05.2017 hatten die Mädels ihren ersten Spieltag und lieferten eine starke Leistung ab.
Im ersten Spiel gegen Alzey lagen sie anfangs nach einem Penalty 0:1 zurück, erkämpften sich aber kurz darauf den Ausgleich und schließlich in der 2. Hälfte das 2:1 und damit den Sieg.
Auch im zweiten Spiel gegen Dürkheim waren sie sichtbar überlegen und gewannen auch dieses mit einem unglaublichen Endstand von 4:0.
In beiden Spielen führte vor allem die enorme Laufbereitschaft und das miteinander Spielen zum Erfolg. Erprobte Laufwege wurden genauso umgesetzt wie einstudierte Spielzüge, sowohl vor dem gegnerischen Tor als auch zum Rauskommen aus der eigenen Hälfte. Besonders erfreulich war auch die Entwicklung, dass nun der Ball schneller ausgeführt wird sobald abgepfiggen wurde und auch das Umdenken vom Angriff zum Abwehren (auch anders herum) immer fließender wird.
Namentlich muss noch einmal betont werden, wie toll Rahel in der linken Verteidigung gespielt hat und das bei ihrem ersten Spiel überhaupt. Super gemacht Rahel!
Wenn an den nächsten Spieltagen genauso harmonisch gespielt wird, können wir recht zuversichtlich sein, dass dies eine gute Saison wird!

 

 


 

 

Spielbericht der C-Knaben
von Claudia Brenk

Am 13.05.2017 trafen sich unsere C-Knaben auf heimischem Kunstrasen zum zweiten Spieltag der Feldsaison. Im ersten Spiel hatten die Jungen Schwierigkeiten ins Spiel hineinzufinden und zusammen zuspielen, so dass Heidesheim nach Penalties in Führung ging. In den letzten 10 Minuten des Spiels kamen sie besser hinein und das übrige Spiel bewegte sich in der gegnerischen Hälfte. Leider reichte dies nicht mehr aus, so dass sie sich mit einer Niederlage geschlagen geben mussten.
In das zweite Spiel gegen den VfL Bad Kreuznach fanden sie schneller hinein und setzten den Gegner unter Druck, so dass diese alle Hände voll zu tun hatten. Unsere Jugen bestachen mit tollen Spielzügen und guten Pässen. Das musste sogar der Trainer des VfL zugeben. Außer einem Penalty wollten die Bälle nicht in das gegnerische Tor und unsere Mannschaft musste noch einmal eine Niederlage einstecken. Dennoch gingen sie frohen Mutes vom Platz. Unser Torwart hatte Blut geleckt und unterstützte die Mannschaft von Alzey im letzten Spiel.

TSGH vs. SVGA     4:0
VfLK vs. SVGA       4:1

 

 


 

 

Spieltag der Mädchen B

Ohne ihre verhinderte Trainerin Aline, dafür aber mit viel Motivation und Vorfreude reisten unsere B-Mächen zu ihrem Remieren-Spieltag in Kaiserslautern an.
In ihrem ersten Spiel zeigten die Mädels ihre ganze Qualität. Die vorher abgesprochenen Spielzüge setzten die Mädels toll um und so belohnten Finia und Frieda ihre Mannschaft mit insgesamt zwei Toren. Durchgehend klar überlegen baute der Gau-Algesheimer Sturm mit ihren Anlaufwegen einen solchen Druck auf die Abweh des VfL Bad Kreuznach auf, dass annährend alle Bälle bereitsim Mittelfeld abgefangen werden konnten. Torwärtin Katharina blieb fast beschäftigungslos. Die herausgearbeitete Strafecke wurde von Friede toll hineingegeben, konnte aber durch fehlende Einspielzeit vor dem Spiel nicht sauber zum Abschluss gebracht werden. Beide Ecken gegen die SV-Mädels wurden on ihnen konsequent abgelaufen.
Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die TSG Kaiserslautern. In einem weitaus körperlich betonteren und schnelleren Spiel fehlten den Mädels zunächst die Lösungen, um die starke Raumdeckung der TSG auszuspielen. Augenscheinlich ebenbürtig mit einer Lauterer Mannschaft, die bereits eine Feldsaision im B-Bereich gespielt haben, schwanden langsam die Kräfte. Zwischenzeitlich verletztungsbeding nur zu viert auf dem Platz, zeigten die Gau-Algesheimerinnen volle Courage. Dennoch landeten die Gegnerinnen drei Treffer. Katharina glänzte im Tor und selbst die Betreuerin von Kaiserslautern erkannte neidlos ihr Talent an.
Neben den Torschützen Finia und Friede glänzten noch Zoe, Florentine, Lina, Katharina und Laurien auf dem Spielfeld, die eine tolle Mannschaftsleistung zeigten.

SVGA vs. VfL          2:0
SVGA vs. TSGK     0:3

 


 

Spieltag der C Knaben

Am Samstag, den 06.05.2017, traten unsere C-Knaben bei strahlendem Sonnenschein in Mainz zum ersten Spieltag der Feldsaison an. In das erste Spiel gegen den VfL Bad Kreuznach mussten unsere Jungen erst einmal wieder hineinfinden. Auch den anfänglichen Rückstand konnte sie vom Kämmpfen nicht abhalten, so dass sie kurz darauf zum Ausgleich trafen. Danach drehten sie richtig auf, so dass sich der Rest des Spiels vorwiegend in der gegnerischen Hälfte abspielte. Sie beeindruckten mit Schnelligkeit, Spielübersicht, genauen Pässen und gewannen verdient mit 5:1.
Nach einer kurzen Pause traten sie zum zweiten SPiel gegen KHC an. Schnell wurde hier klar, dass die Gegner genauso verbissen kämpften wie unsere Jungs. Dennoch konnte unsere Mannschaft anfänglich führen. In der zweiten Hälfte des Spiels ließen dann doch die Kräfte nach und nach einigen unglücklichen Penalties schlossen sie das Spiel mit einer knappen Niederlage von 5:3 ab. Für alle Zuschauer waren dies spielerisch zwei sehr schöne Spiele. Daher weiter so Jungs und nicht aufgeben!
Alexander Feith, Leander Breank, Timothy Matschoß, Tobias Goldhammer, Georg von Schönburg, Max Graf

 


 

Spieltag der D Knaben

Am Sonntag, den 07.05.2017 trafen sich unsere mixed D-Knaben Mannschaft beim allerbesten Nieseregenwetter in Heidesheim zum ersten Spieltag der Feldsaison. Das Wetter hielt die Spieler nicht davon ab sich voller Elan und Begeisterung in die Spiele zu stürzen. Jeder wollte spielen, so dass es beim Auswechseln doch des Öfteresn gemurmelt wurde, dass die Zeit auf dem Feld zu kurz war. Mit einigen Ratschlägen von Oliver Bohr zwischen den Spielen, die gleich darauf umgesetzt wurden, konnte sie zwei Tore und viele Torchancen erzielen, die lautstark von den Spielern und Zuschauern bejubelt wurden. Leider konnten sie keinen Sieg für sich verbuchen, aber ein jeder ist müde und dennoch strahlend vom Platz gegangen.
Albert von Schönburg, Maxima von Schönburg, Joshua Lambrich, Lelibeth Matschoß, Elias Brunk, Samuel Michel, Leonard Bohr

 


 


Damen- und Herrentraining ab jetzt wieder draußen!

Endlich scheint die Sonne und die Temperaturen steigen; bedeutet: endlich wird wieder an der frischen Luft trainiert :-)
Die Trainingstage & -zeiten könnt ihr auf den Seiten der jeweiligen Mannschaften einsehen.

Wir freuen uns auf euer Kommen

 

 


 

Hockeycamp

Hallo liebe Hockeyfreunde,
wir wollen Euren Kindern ein Hockeycamp in der zweiten Osterferienwoche anbieten.

Dies findet von Donnerstag bis Freitag, 20.04.2017 - 22.04.2017 von jeweils 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr statt.
Hockey pur für unsere Kinder.

Für Mittagessen und Getränke ist gesorgt und wird vom Verein übernommen, so dass Euch hierbei keine Kosten entstehen.
Lediglich eine Frühstücksbox wäre noch mitzubringen und natürlich die Hockeyausrüstung :-)

Damit wir mit der Planung und Organisation starten können, bitte ich um Eure verbindlichen Zusagen, welches Kind wann teilnehmen wird - bis zum 26.03.2017.

Vielen Dank & liebe Grüße!

 

 


 

Rheinhessenmeisterschaft Minis am 18.03.2017

Am 18.03.2017 nahmen unsere Minis (Leonard Bohr, Elias Brenk, Albert von Schönburg, Maxima von Schönburg, Elisabeth von Schönburg, Joshua Lambrich, Samuel Michel und Lelibeth Matschoß) an der Rheinhessenmeisterschaft in Heidesheim teil.
Unsere Kids waren im Vorfeld schon aufgeregt, so dass sie sofort auf das Feld stürmten und sich warm spielten. Bei den ersten Spielen schauten sie interessiert zu und dann war es endlich so weit: Das erste Spiel des Tages gegen Mainz I kündigte sich an. Vor Aufregung vergaßen sie auf den Torschussbereich zu achten, so dass einige Tore für uns nicht gewertet werden konnten.
Nach einer kleinen Ansprache achteten sie beim nächsten Spiel mehr darauf und so konnten wir im nächsten Spiel gegen Heidesheim II zwei Tore für uns verbuchen.
Alzey war im dritten Spiel ein harter Brocken, da das Spiel dynamisch unseren Minis viel abgefordert hat. Sie spielten oft nach vorne, wobei die Tore hinten vernachlässigt wurden. In der Halbzeit bekamen die Minis den Tipp mehr auf die Tore zu achten, welches sie im letzten Spiel gleich umsetzten.
Dann war es endlich soweit. Es ging in das lang ersehnte Platzierungsspiel. Im Spiel um Platz fünf dominierten sie die Wormser Mannschaft und konnten das Spiel für sich entscheiden.
Für die Minis war dieses Turnier eine tolle Erfahrung und sie gingen stolz nach Hause.

Mainz I - SVGA               5:0
Heidesheim II - SVGA     2:5
Alzey - SVGA                 10:4
Worms - SVGA                1:10

 

 


 


Spieltag der Knabecn C

Am Samstag, den 11.03.2017 reisten unsere C-Knaben David Bolt, Leander Brenk, Mathis von Scharpen, Benedikt Schubert, Max Graf und Tobias Goldhammer nach Bad Dürkheim zum fünften und letzten Spieltag der Hallensaison. Der Gegner war in beiden Spielen HC Speyer, der schon stark im Spiel begann und unsere Knaben erst einmal reinfinden mussten. Auf ihren neu gefunden Positionen konnten sie gut mithalten. wenn sie dann vor dem gegnerischen Tor standen, war der ein oder andere doch noch sehr aufgeregt und verpasste knapp das Tor.
Im zweiten Spiel konnten unsere Jungs Tore verbuchen, welche lauthals bejubelt wurden. Ohne Auswechselspieler drehten sie dennoch auf, so dass die mitgereisten Eltern und die gesamte Tribüne mit unseren Knaben mitfieberten.
Das Tor wurde mit tollen Aktionen von David verteidigt und die Spieler bedrängten den Gegner mit aller Kraft in der einen Hälfte. Am Ende hat es für unsere Jungs nicht ganz gereicht, aber es war für alle Anwesenden ein starkes und tolles Spiel.
Weiter so, Jungs!

HCS 2 - SVGA     4:0
HCS 1 - SVGA     4:2

 


 

Spieltag der Mädchen C
von Aline Pannier

Am Samstag, den 11.03.2017 fand der fünfte und letzte Spieltag unserer Mädchen statt. Passend zum Saisonende haben sie nochmal alles gegeben. Trotz viel Kampfgeist und Motivation spielten sie die beiden Spiele gegen Kreuznach und Alzey nur 04:4, doch der Mannschaftsinterne Fortschritt war enorm. Mit jeder Halbzeit steigerten sie ihre Leistung und gewannen immer mehr Antizipationsfähigkeiten.
Eine gute Entwicklung konnte man im Aufbauspiel von hinten heraus erkennen, besonders zwei Spielerinnen fielen an diesem Spieltag auf. Zum einen unsere Torwärtin Katharina, welche durchgehend eine sehr gute Leistung zeigte und viele potentielle Gegentore verhinderte. Zum anderen Natalie in der rechten Verteidigung, bei der die stärkste kontinuierliche Leistungssteigerung erkennbar war.
Leider fehlt es uns noch an Torchancen, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass wir das auch noch hinbekommen werden.

 

 


 

Herren gelingt perfekt Saison
von Philipp Germeroth

Auch am letzten Spieltag der Hallen-Runde hielten sich die bereits im Vorfeld als Meister der fünften Verbandsliga feststehende Hockeyherren der Sportvereinigung Gau-Algesheim schadlos und krönten mit zwei abschließenden Siegen ihre verlustpunktfreie Saison. Dabei drohte beim knappen 2:1-Erfolg über den VfL Bad Kreuznach die erste Punkteteilung, bevor der 1. FC Kaiserslautern zum Saisonausklang gewohnt souverän mit 13:3 geschlagen wurde.
Ohne Leistungsträger wie Spielertrainer Simon Emmel taten sich die Gau-Algesheimer zunächst sichtlich schwer nach einer dreiwöchigen Hockeypause aufgrund der gesperrten Sporthalle noch einmal in den Wettkampfmodus zu schalten. "Wir waren weder körperlich, noch geistig richtig im Spiel", montierte Kapitän Marc Prinz. "Und dann wird es gegen jeden Gegner schwierig, vor allem da es die Kreuznacher mit ihrer extrem defensiven Spielweise taktisch wirklich gut gemacht haben." Der glänzende aufgelegte Marius Knoblach im Tor, den der VfL vom Regionalisten TV Alzey für den Spieltag ausgeliehen hatte, vereitelte zudem zahlreiche Großchancen. Zum Matchwinner für die Sportvereinigung avisierte Dr. Michael Fischer, der Florian Hemmes die Führung auflegte und den 2:1-Siegtreffer selbst erzielte.
Im Vorfeld des zweiten Spiels entrollten die mitgereisten Fans, die bereits per Banner zur Meisterschaft gratulierten, als Motivationsspritze für die am Abend angesetzte Aufstiegsfeier, ein weiteres Spruchband "Ein Tor = Ein Cognac". Dieses verfehlte offenbar seine Wirkung nicht. Die Sportvereinigung lies nun wieder deutlich besser den Ball durch die eigenen Reihen laufen, legte sich die Lautrer immer wieder zurecht und kam so häufig frei zum Torabschluss. Abwehrspieler Dennis Dachsel traf gleich vierfach, Prinz und Werner Schneider schnürten jeweils einen Dreierpack zum Abschied aus der fünften Verbandsliga.
In der nächsten Saison werden die Gau-Algesheimer beim angestrebten nächsten Aufstiegsversuch voraussichtlich auf den PST Trier, SCHOTT Mainz III, HTC Neunkirchen II sowie die SG Westerwald treffen.

SV Gau-Algesheim: Schubert - Dachsel (4), Prinz (3), Knewitz (1), J. Erbes, Dr. Fischer (2), Hemmes (1), Schneider (3), Basmacioglu (1)

 


 

Florian Hemmes und Jonas Erbes neue Jugendtrainer

Der Vorstand freut sich mit Florian Hemmes und Jonas Erbes zwei Spieler der 1. Mannschaft gewonnen zu haben, die unsere Trainer im Jugendbereich unterstützen werden und das Training mit leiten werden.

Aktiv kümmert sich der Vorstand aber um einen sportlichen Leiter für Gau-Algeshseim, der die Jugendarbeit und auch Projekte an Schulen und Kindergärten weiterführt und ausbaut. Hier sind wir bereits in Gesprächen und hoffen auch hier bald eine Lösung präsentieren zu können.

 


 

Rheinhessenmeisterschaft Mädchen C
von Aline Pannier

Die Rheinhessenmeisterschaften der Mädchen C führte zu einer weiten Spannbreite von Ergebnissen. Angefangen bei einem Gleichstand von 0:0 gegen Worms über einen deutlichen Sieg von 4:0 gegen Mainz bis hin zu zwei Niederlagen. Trotz anfänglichen Erfolgen erreichten wir letztendlich nur den sechsten Platz, dafür war der Tag aber geprägt von der hohen Spielerzahl, die wir vorzuweisen hatten. Elf Mädchen hatten am Samstag die Mannschaft gebildet, was sehr erfreulich war. Und wenn man bedenkt, dass das letzte Hallentraining schon etwas länger her ist, haben die Mädchen sich wirklich gut geschlagen.

 


 

Rheinhessenmeisterschaft C-Klasse
von Claudia Brenk

Unsere C-Knaben, Georg von Schönburg, Timothy Matschoß, Benedikt Schubert, Leander Brenk, David Bolt, Mathis von Scharpen, Max Graf und Tobias Goldhammer, nahmen am 04.03.2017 an der Rheinhessenmeisterschaft teil. Die ersten zwei Spiele starteten schnell und knackig, so dass sich unsere Jungs erst einmal darauf einstellen mussten. Trotz dem Gelingen einiger Vorstöße in die gegnerische Hälfte, konnten sie keinen Sieg für sich verbuchen.
Sie mussten sich im Spiel gegen Mainz I mit 12:0 und im Spiel gegen TV Alzey II mit 9:0 geschlagen geben.
Vor dem dritten Spiel in dieser Gruppe wurde die Taktik geändert und die Spieler an ihren angestammten Positionen durchgewürfelt. Die Aktion hat sich ausgezahlt, denn im dritten Spiel gegen TV Alzey III konnten sie mit einem 0:1 durch ein Tor von Tobias Goldhammer gewinnen und wurden somit dritter in ihrer Gruppe.
in dem späteren Platzierungsspiel trafen sie auf Worms, die so richtig Gas gaben. Auch die Gau-Algesheimer konnten auf ihren neu gefundenen Positionen richtig gut mithalten. Durch einige unglückliche Treffer, konnte Worms drei Tore erzielen. In der letzten Minute jedoch verwandelte Max Graf einen Penalty in ein Tor um und so beendeten die Jungs das Spiel mit 3:1.
Sie konnten sich bei der anschließenden Siegerehrung über einen sechsten Platz freuen.

 



5. Spieltag der D-Knaben
von Claudia Brenk

Am 05.03.2017 fand der letzte Spieltag der D-Knaben, Max Graf, Benedikt Schubert, Georg von Schönburg, Maxima von Schönburg und Finn Meßmer in Heidesheim statt. Sie wurden von unseren Minis Leonard Bohr, Albert von Schönburg und Elias Brenk unterstützt.
Alle Mannschaften waren recht stark und unsere D-Knaben mussten sich zusammen mit unseren Minis erst einmal vortasten. Schließlich war es für einige D-Spieler und vor allem für die Minis erst noch keine Routine auf dem Feld zu stehen.
Trotzdem konnte unsere Mannschaft Tortreffer in jedem Spiel für sich verbuchen, die von der Mannschaft jedes Mal lautstark bejubelt wurden.
Schlussendlich mussten sie sich in jedem Spiel geschlagen geben.

VfL Bad Kreuznach I - SVGA     8:6
TSV Schott Mainz I - SVGA     10:5
TSG Heidesheim I - SVGA      13:3

 


 

Wiederbelebte Gau-Algesheimer Herrenmannschaft steht als Meister der Fünften Verbandsliga fest
Allgemeine Zeitung - 22.02.2017

Jetzt steht es auch rechnerisch fest. Den Hockey-Herren der Sportvereinigung (SV) Gau-Algesheim ist nach dem siebten Spieltag in der Fünften Verbandsliga der Titel und damit der Aufstieg nicht mehr zu nehmen. Die Entscheidung in Saarlouis fiel dabei ganz ohne Zutun des verlustpunktfreien Tabellenführers. Denn die Gau-Algesheimer waren spielfrei. Aber die antretenden Teams nahmen sich gegenseitig so die Punkte weg, dass keine Mannschaft mehr in der Lage ist, an die bisher 30 Zähler des Spitzenreiters aus zehn Spielen heranzukommen. Unabhängig davon: Es ist völlig unwahrscheinlich, dass sich die Gau-Algesheimer an ihrem letzten Spieltag am 04. März in Worms noch eine Blöße geben werden.
War dieser einseitige Verlauf der Saison zu erwarten?
"Wir wussten, dass wir hoch favorisiert sind", sagt Oliver Bohr, Abteilungsleiter Hockey in Gau-Algesheim. Angesichts der Zusammenstellung des Kaders mit vielen Spielern, die schon deutlich höherklassig gespielt haben, war klar, dass das Ziel der Aufstieg sein musste. Die Gau-Algesheimer hielten zunächst den Ball flach. Aber unter dem Eindruck der meist zweistelligen Ergebnisse wurde mit jedem Spieltag mehr deutlich, dass sie nicht zu stoppen sein würden.
War das nicht eine zu einseitige, fast langweilige Runde?
"Wir haben uns immer bemüht, unser bestes Hockey zu spielen, den Gegnern aber dennoch mit Respekt zu begegnen," sagt Bohr. Das sei auch von den anderen Teams gewürdigt worden. "Manche haben sich bei uns für die 'Trainingseinheit' bedankt und uns für die Zukunft alles Gute gewünscht, möglichst ohne ein Wiedersehen in der gleichen Liga", erinnert sich der 47-Jährige schmunzelnd.
Wo soll die Reise jetzt hingehen?
Bohr sieht die Mannschaft auch in der nächsten Hallen-Saison in der nächst höheren Klasse in der Favoritenrolle. Zumal nach aktuellem Stand der Dinge das Team zusammenbleiben wird. Die Erfolgsgeschichte soll also weitergehen.

[...]

Wohin will der Verein langfristig?
"Wir wollen den Fehler der Vergangenheit, den Fokus zu ausschließlich auf die Aktiven zu richten, nicht wiederholen", sagt Abteilungsleiter Bohr, der selbst noch zum Kader gehört und mehrfach zum Einsatz kam. Deshalb verfolge man seit einigen Jahren eine intensive Jugendarbeit, die Früchte trägt. Die SV hat in den untersten Altersklassen bei den Mädchen und Jungen mehrere Mannschaften am Start. Dieser Aufschwung solle seinen nach außen sichtbaren Niederschlag finden durch die Ausrichtung der deutschen Meisterschaft für die Mädchen A im Jahr 2018, für die der Verein eine Bewerbung abgegeben hat.

Vollständiger Artikel:
http://www.allgemeine-zeitung.de/sport/lokalsport/hockey/bingen_ingelheim/wiederbelebte-gau-algesheimer-herrenmannschaft-steht-als-meister-der-fuenften-verbandsliga-fest_17700217.htm

 


 

Die Herren steigen auf dem Sofa liegend auf!

Durch die Ergebnisse der Konkurrenz am gestrigen Spieltag ist uns auch rechnerisch der Aufstieg nicht mehr zu nehmen.
Jetzt konzentrieren wir uns darauf an Fastnacht eine starke Leistung abzuliefern, bevor am 04.03.2017 in Worms beim letzten Spieltag die perfekte Saison gekrönt werden soll!

 


 

Mädchen C - Spieltag am 12.02.2017
von Aline

Ein weiterer Spieltag der Mädchen C hatte am vergangenen Samstag den 12.02.2017 stattgefunden. Es war ein Tag mit vielen kurzfristigen, mehr oder weniger vorteilhaften Überraschungen. So spielten wir gleich zu Anfang spontan gegen Bad Kreuznach (KHC) anstelle von Koblenz, da diese noch nicht eingetroffen waren. Weil unsere C Mädchen meistens das erste Spiel brauchen um richtig war zu werden, verloren wir dieses leider mit einem Endstand von 5:2.
Nach mehrfacher Umplanung aufgrund des Wechsels unseres ersten Spielpartners stand fest, dass wir unsere letzten drei Spiele gegen Frankenthal, Dürkheim und Koblenz direkt hintereinander und ganz am Ende spielen würden.
Das erste Spiel gegen Frankenthal bestritten unsere Mädels wirklich gut, bis zur letzten Minute lagen wir mit 2:1 in Führung, doch die Frankthaler schafften es tatsächlich noch, unglücklicherweise, in den allerletzten 30 Sekunden ein Tor zu erzielen. So endete das Spiel letztendlich unentschieden, doch die vielen kleinen technischen und taktischen Fortschritte der mädchen machten das Spiel doch noch zu einem Erfolg für die Mannschaft.
Das dritte Spiel gegen Dürkheim war ein äußerst knapper Kampf zwischen den beiden Mannschaften. Gleich zu Anfang schossen die Gegner das 0:1, doch von diesem Moment an gaben sich die Mädchen allergrößte Mühe und erreichten damitunzählige Torschüsse, welche leider jedes Mal vom gegnerischen Torwart abgefangen wurden. Aber auch unser Torwart Lina vollbrachte eine starke Leistung indem sie alle sechs Penaltys dieses Spiels hielt. Leider schaffte die Mannschaft es nicht das Blatt noch einmal zu wenden und so endete das Spiel nach kampfreichen 30 Minuten 1:0.
Nach diesen beiden sehr knappen und damit anstrengenden Spielen ging den Mädels verständlicherweise langsam die Luft aus. Deshalb endete das letzte Spiel gegen Koblenz mit einer verkraftbaren Niederlage von 0:4.

 


 

Aufstiegsfinal der Herren am Samstag, 04.03.2017 in Worms



 

Heimspieltag der Knaben D
von Claudia Brenk

Am vierten Spieltag der D-Knaben, den 05.02.2017, trafen erstmals die Minis (Leonard Bohr, Elias Brenk, Maxima von Schönburg und Albert von Schönburg) auf die D-Knaben (Benedikt Schubert, Max Graf, Georg von Schönburg und Yannik Bechold) und unterstützten diese bei ihrem Spiel. Im Verlauf des Spiels wurden die Spieler häufig ausgewechselt, damit jeder die Chance zum Spielen bekam. Die Minis lernten das ein oder andere über die Regeln, z.B. wann wird ein Abschlag von der Mitte ausgeführt.
Auch die D-Knaben mussten sich auf die neue Situation einstellen, so versuchten sie dennoch die Minis mit einzubinden, auch wenn das Zuspiel nicht immer klappte, weil ein Ball zu schnell kam oder die Strecke bis zum Mitspieler einfach zu weit war.
Im dritten Spiel dieses Spieltages spielten alle gut zusammen und auch die Minis trauten sich mal den Gegner anzugreifen. Das ein- oder andere Tor für uns zauberte dann doch ein Lächeln auf die Gesichter aller Mitstreiter, dennoch konnten die D-Knaben kein Spiel für sich entscheiden.
Alle Spieler haben an diesem Tag eine Menge gelernt und viel Spaß gehabt.

SVGA - Alzey I               3:5
SVGA - Heidesheim I     2:14
SVGA - TVA II                3:6

 


 

Mannschafts-Mutti voll des Lobes
AZ 30.01.2017 - von Philipp Germeroth

Sichtlich erschöpft nach einem immensen Kraftakt, doch vor allem glücklich über den späten Lohn für zwei leidenschaftliche Leistungen, lagen sich die Hockey-Damen der Sportvereinigung Gau-Algesheim nach dem letzten Abpfiff der Saison in den Armen. Zunächst rang der Verbandsligist dem neuen Tabellenführer HTC Neunkirchen ein 0:0 ab, bevor in der Schlussphase gegen den HC Speyer ein 0:2-Rückstand egalisiert wurde. Dementsprechend euphorisch äußerte sich Corc Basmacioglu: "Ich bin wahnsinnig stolz auf meine Mannschaft und ziehe alle Hüte", so der SV-Trainer. "Gegen zwei ambitionierte Gegner mit voller Bank haben wir jeweils absolute Top-Leistungen abgerufen, defensiv hervorragend gestanden und nach vorne immer wieder gefährliche Situationen kreiert." Der 41-Jährige bedauerte, dass er aufgrund von diversen Krankheiten, Verletzungen und Abitur seiner Spielerinnen in den letzten vier Partien gänzlich ohne Auswechselspieler auskommen musste. "Dadurch hat uns vor dem gegnerischen Tor manchmal die notwendige Kraft und Konzentration gefehlt, da wir immer mit einem sehr hohen Puls unterwegs waren". Auffällig in der Saison der Gau-Algesheimerinnen ist die hohe Anzahl an Unentschieden. Die Rheinhessinnen verloren lediglich die beiden SPiele gegen den Dürkheimer HC II, die in der ersten Begegnung mehrere Spielerinnen aus der ersten Mannschaft eingesetzt hatten, sowie unglücklich mit 1:2 das Hinspiel gegen Neunkirchen. Bei allen vier Punkteteilungen war laut Basmacioglu "ein Sie absolut möglich gewesen". Daher geht der Übungsleiter sogar so weit "nach dem riesen Entwicklungsschritt, den wir in diesem Jahr gemacht haben" nächstes Jahr um den Aufstieg mitspielen zu wollen.
In den fünf Begegnungen, die nicht verloren wurden, musste die starke Torfrau Amelie Sarg für Hallenhockey seltene fünf Mal hinter sich greifen. Für Aufstiegsambitionen müsse jedoch die Torgefahr auf weitere Schultern verteilt werden. Nur Lea Schön, die als Interimskapitän die erkrankte Barbara Hlawatschek im Mittelfeld laut ihres Trainers "hervorragend" vertrat, sowie Tanja Winkler-Grimm trugen sich mit je drei Treffern in die SV-interne Torschützenliste ein. Winkler-Grimm war es auch, die jeweils im Anschluss an Strafecken den Punktgewinn gegen Speyer sicherte. Die 42-Jährige war ebenfalls voll des Lobes für ihre deutlich jüngeren Mitspielerinnen: "So kämpferisch und motiviert habe ich die Mannschaft in all den Jahren zuvor nie erlebt." Als "Mannschafts-Mutti" sei sie vor allem von der Harmonie der Truppe begeistert und freue sich bereits die kommende, spannende Spielzeit.
In der Feldsaision werde die Gau-Algesheimer Damen hingegen keine eigene Mannschaft melden. In Kürze werden bei der Sportvereinigung Gespräche geführt, ob ein Mixed-Team gemeinsam mit den Herren gegründet wird. Dadruch könnte für beide Aktiven-Mannschaften der Sportvereinigung die Wartezeit auf die Hallenrunde, auf die aufgrund der Personalsituation beide Teams ihren Fokus gelegt haben, verkürzt werden.

SV Gau-Algesheim: Sarg - Zeller, Winkler-Grimm (2), Schön, Brill, Steinbach

 

 


 

Heimspieltag der Knaben D in Gau-Algesheim am 05.02.2017

Am Sonntag, den 05.02.2017 haben die Knaben D ihren Spieltag vor heimatlicher Kulisse.
Kommt und unterstützt unsere Jugend!
10:00 Uhr     SV Gau-Algesheim - TG Worms
11:00 Uhr     SV Gau-Algesheim - Rot Weiss Koblenz
12:00 Uhr     TSG Heidesheim - SV Gau-Algesheim

Die Spieler treffen sich bereits um 09:15 Uhr.

Natürlich wird auch für Verpflegung der Spieler, Trainer/innen, Betreuer/innen und der zahlreichen Zuschauer/innen gesorgt!

Wir freuen uns auf euer Kommen!

 




Älteres im Archiv zu finden