SV Gau-Algesheim 1910 e. V.
SV Gau-Algesheim 1910 e. V.

Aktuelle Termine

<< Dezember 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Unsere Sponsoren

Hockey - News

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?
Dann einfach einen kurze Mail an: pgermeroth05@googlemail.com

 

Damen-Saisonvorschau
von Philipp Germeroth

Neun Monate nach Abpfipp des letzten Punktspiels der Damen-Mannschaft der Sportvereinigung (SV) Gau-Algesheim starten die Hockeyspielerinnen direkt mit drei Spielen an einem Tag in die neue Hallensaison. Durch kurzfristige Nachmeldungen in der zweiten Verbandsliga müssen die SV-Spielerinnen es in Ludwigshafen sowohl mit dem Gastgeber des TFC, als auch HC RW Koblenz sowie dem HC Speyer aufnehmen. "Drei Mal über 40 Minuten zu gehen wird uns einiges abverlangen und ich hoffe, dass wir auch hinten raus noch Luft haben um direkt die ersten Punkte einzufahren", so Corc Basmacioglu. "Danach werden wir schon einen ziemlich guten Eindruck über unser diesjähriges LEistungsvermögen haben und einschätzen können, wor wir in der Liga stehen." Der SV-Trainer nahm mit seinem Team an einem Vorbereitungsturnier in Pforzheim teil, bei dem der 41-jährige mit der Defensivarbeit vor allem bei den beiden Unentschieden zufrieden war. Higegen blieb man bei beiden Niederlagen torlos und habe bereits schmerzlich die vor kurzen Mutter gewordene Spielführerin Barbara Hlawatschek vermisst. "Die von Barbara ausgehende Kreativität im Spielaufbau als wichtiges Bindeglied zwischen Abwehr und Angriff müssen wir als Mannschaft gemeinsam auffangen und können es nicht von einer einzelnen Spielerin erwarten", nimmt Basmacioglu den ganzen Kader in die Pflicht. Die Kapitänsbinde übernimmt derweil Lea Schön, die in der vergangenen Saison beste Torschützen des Teams war. Die Erhöhung der Torgefahr wird die wichtigste Aufgabe für den Übungsleiter in der kommenden Spielzeit sein, endete die meisten Spiele in der vergangenen Runde trotzd optischer Überlegenheit doch unentschieden. Hierbei erhofft sich Bascaioglu, dass cor allem die vier Spielerinnen (Eva Brill, Tamara Zeller, Amelie Sarg und Lea Schön) durch das Mitwirken am Mixed-Team mit den Herren sich eine größere Routine und Abgezocktheit für die Duelle gegen reine Damen-Mannschaften angeeignet haben.
Verzichten muss der SV-Trainer zudem auf Sophie Zitoun sowie spätestens im neuem Jahr auf die schwangere Susanne Linck. Mit potentiellen Neuverpflichtungen werden aktuell Gespräche geführt und sollen kurzfristig in den Kader integriert werden.
Der Kader: Sarg, Linck, Brill, Hilf, Winkler-Grimm, Schön, Zeller, Steinbach, Grimm

 


Punkt zum Saisonauftakt
von Philipp Germeroth

Mit einem Punkt kehrten die Hockey-Damen der Sportvereinigung Gau-Algesheim vom ersten Spieltag der 2. Verbandsliga zurück. Dabei starteten die Gau-Algesheimerinnen denkbar ungünstig in die neue Spielzeit und lagen bereits nach vier Minuten 0:2 gegen den Kreuznacher HC zurück. "Zunächst hat die Zuordnung bei uns überhaupt nicht funktioniert und wir waren immer einen Schritt zu spät", monierte SV-Trainer Corc Basmacioglu. "Nach dem Weckruf haben wir jedoch Moral bewiesen und uns noch einmal herangekämpft." Der Lohn waren die Tore von Tanja Winkler-Grimm sowie Eva Brill zum 2:3-Endstand. Vor eine ungewohnte Herausforderung stellte RW Koblenz die Rheinhessinnen, indem die Rotweißen auf eine Torfrau verzichteten und mit der zusätzlichen Feldspielerin weitestgehend die Spielkontrolle übernahmen. "Ein großes Lob für die Mannschaftsleistung und die Leidenschaft, mit der wir uns gegen die numerische Unterzahl gestemmt haben", sagte Basacioglu, der zudem die Bestnote an seine Torhüterin vergab. Amelie Sarg hielt die Sportvereinigung mit zahlreichen starken Paraden im Spiel, so dass Eva Brill nach einer Strafecke (34.) das 1:1-Remis besiegelte. Durch den kurzfrisitgen Rückzug des HC Speyers entfiel die weitere angesetzte Begegnung.
Der nächste Spieltag wird am 02.12.2017 in Koblenz ausgetragen.
SV Gau-Algesheim: Sarg - Winkler-Grimm (1), Zeller, Linck, Schön, Brill (2), Hilf, Steinbach

 


Mixed-Team Minis und Knaben D
von Oliver Bohr

Voller Freude und Aufregung ist nun auch unsere Mix-Mannschaft aus Knaben D und Minis in die Hallensaison gestartet. In Bad Kreuznach spielte man gegen die Knaben D von TV Alzey, TSG Heidesheim und Kreuznacher HC. Obwohl man das erste Spiel gegen die deutlich ältere und erfahreneren Alzeyer verlor, gaben unsere Jungs/Mädels nie auf und konnten sich gegen Heidesheim steigern. Leider mussten sie das Spiel mit 1:5 verloren geben. Im letzten Spiel zeigten die Kids unter der Führung unserer neuen Trainerin Heike und Betreuerin Claudia wahren Kampfgeist und gewannen mit 5:2 gegen die Auswahl von Kreuznach.
Die Tore schossen Joshua (1), Lelibeth (1) und Leonard (5) - mitgekämpft haben Elias, Samuel und Johann.
Glückwunsch und weiter so!

 


Start der Hallensaison

Ab nächster Woche Mittwoch, 18.10.2017 geht es zum Trainineren in die Halle - Die Hallensaison startet.
Bitte tragt euch die Termine für die kommenden Spiele in eure Kalender, damit wir unsere Mannschaften fleißig unterstützen können.

 


 

Heimpremiere des Mixed-Teams

Eine außergewöhnliche Premiere können die Zuschauer am Sonntag um 11 Uhr am Sportplatz Binger Straße erleben: Erstmals in der 107-jährigen Geschichte der Sportvereinigung Gau-Algesheim bestreiten die Hockey-Spieler bei der Partie gegen die SG FC Kaiserslautern / Saarlouis ein Heimspiel mit einer Mixed-Mannschaft aus Damen und Herren. Mit der neu formierten Mannschaft treten die Gau-Algesheimer in der 2. Verbandsliga, einer an sich reinen Herrenliga, an. „Nach dem erfolgreichen Comeback unserer Herren in der vergangenen Hallensaison wollten wir auch im Feld unbedingt den Spielbetrieb aufrecht erhalten“, erklärt Abteilungsleiter Oliver Bohr die ungewöhnliche Maßnahme. Nach mehreren Abgängen nach der Hallenrunde (die AZ berichtete)  sei die Zusage der im Feld pausierenden Damenspielerinnen Tamara Zeller, Eva Brill, Amelie Sarg und Lea Schön ausschlaggebend für die Meldung des Teams gewesen.

Dieses erkämpfte sich zum Saisonauftakt bei der SG VfL Bad Kreuznach / TV Alzey zwar ein 0:0, bekam den gewonnenen Zähler jedoch zum Unverständnis der Gau-Algesheimer am grünen Tisch wieder aberkannt. Die Rheinhessen setzten dabei den 55-jährigen Gert Zachmann 13 Jahre nach seinem Rücktritt ein. Nach Angabe des Hockey-Verbands Rheinland-Pfalz / Saar war jedoch der Pass von Zachmann im System des Verbandes im Jahr 2010 deaktiviert wurde. „Die zuständige Pass-Stelle hat hierfür selbst keine Erklärung, schließlich sind Pässe unbefristet gültig“, wundert sich Bohr. Zudem sei die Reaktivierung nun im Nachgang problemlos möglich gewesen, Zachmann habe nie für einen anderen Verein gespielt. „Wir müssen zwar die Entscheidung des Ausschusses über den Punktentzug akzeptieren, da hier die Gültigkeit des Passes für das Urteil ausschlaggebend ist.“ Nichtsdestotrotz erachte man den Punktabzug als deutlich überzogen, da eine Befristung von Pässen nun mal nicht existiere.
Daher brennen die Gau-Algesheimer umso mehr direkt mit einem Heimsieg zu starten. "Nach den bisherigen Ergebnissen der SG FCK/Saarlouis sehe ich uns als Favorit, so dass wir die Punkte unbedingt zu Hause behalten wollen", sagt Simon Emmel, dem es ansonsten schwer fällt die Liga und die eigene Leistungsstärke zu beurteilen. "Wir hatten bis jetzt zu wenige Trainingseinheiten mit dem kompletten Kader, um vor allem taktisch zu arbeiten", so der Spielertrainer, dessen vorrangiges Ziel ist die Mannschaft im Saisonverlauf spielerisch und taktisch voranzubringen. Die vier Damen haben laut Emmel zwar noch mit der Körperlichkeit zu kämpfen, jedoch würden diese bis jetzt sehr gut mitziehen und spätestens in der Hallensaison von den Erfahrungen profitieren. Vielleicht können die Damen mit einer Torbeteiligung direkt die nächste Premiere in der 107-jährigen Geschichte liefern und dafür sorgen, dass es diesmal mit Punkten klappt, die auch in der Tabelle gutgeschrieben werden.

 

 


 

Vorankündigung - Nach den Wahlen ist vor dem Hockey-Tag

Am 24. September findet nach langer Zeit wieder ein Hockey-Tag der aktiven Mix-Mannschaft und unserer Jugendmannschaft statt.
Nach dem Frühstück geht es über das Wahlbüro um 11:00 Uhr auf den Hockeyplatz um unser Mixed-Team gegen Grünstadt anzufeuern und zu unterstützen. Nach der Stärkung mit Herzhaftem, Kuchen und diversen Getränken geht es ab 13:00 Uhr weiter und wir unterstützen unsere Mädchen B (verstärkt mit unseren Mädchen C) in der Endrunde.
Gegen die Mannschaften aus Dürkheim und Alzey möchten man die notwendigen Punkte einfahren, um von allen 14 teilnehmenden Teams den anvisierten Platz 9 zu erreichen.

Also kommt vorbei und unterstützt Eure Hockeymannschaften und den Verein.

 

 


 

Borzelturnier 2017

Mittlerweile zum vierten Mal haben unsere Jugendmannschaften am diesjährigen Borzelturnier in Mainz teilgenommen. Unsere Minis, eine Mix-Mannschaft der Knaben C / Mädchen C und unsere B-Mädchen verstärkt mit Spielerinnen der C-Mädchen waren dieses Jahr vertreten.
Der Reiz dieses Turniers liegt neben den Spielen gegen Mannschaften aus anderen Regionen wie Bergisch-Gladbach, Berlin, Marineburg, Rüsselsheim aber auch natürlich gegen die Gastgeber TSV Schott Mainz oder den regionalen Vereinen aus Heidesheim, Alzey oder Wiesbaden natürlich auch im Zusammenkommen des eigenen Vereins mit Zelten und einem gemütlichen Abendessen mit Pizza von Pino aus Gau-Algesheim (gut wenn die einer oder andere Mama noch daheim etwas besorgen musste).

Und wenn am Sonntag morgen schon ab 06:00 Uhr die ersten Gespräche starten, die Kinder mit kleinen Augen aufwachen und am Abend dann schon um 19:00 Uhr freiwillig ins Bett wollen, dann war es ein tolles und erfolgreiches Turnier.

Die Ergebnisse und Abschneiden unsere Mannschaften waren ähnlich dem Wetter - sehr wechselhaft aber immer der Trend zum Guten/Positiven

Konnten sich unsere Minis in allen drei Spielen erfolgreich gegen TSV Schott, Wiesbaden und Rüsselsheim erfolgreich und sehr souverän durchsetzen (2:1; 7:2 und 6:3) mussten unsere Mixmannschaft der Knaben C / Mädchen C gegen Köln anerkennen das man gegen einen fast übermächtigen Gegner angetreten war und am Ende deutlich zweistellig verloren hat. Aber Moral und Einsatz zählt, im zweiten Spiel gegen Schott konnte man ein mehr als verdientes 1:1 Unentschieden einfahren, musste dann aber im letzten Spiel gegen Bergisch-Gladbach eine 2:5 Niederlage einstecken.

Aber als Mix-Mannschaft angetreten und gegen die starken Westmannschaften mehr als tapfer geschlagen.

Unsere B-Mädchen mit einigen C-Mädchen ergänzt taten sich im ersten Spiel gegen Bergisch Gladbach extrem schwer. Neben einem exzellent eingespielten Team aus Bergisch, welches zur Halbzeit die komplette Mannschaft wechseln konnte mussten unsere Mädels zum ersten Mal auch auf einem Dreiviertelfeld antreten. Somit musste man sich am Ende deutlich mit 0:6 geschlagen geben.
Trotz der anschließenden Niederlagen gegen SAFO Frankfurt und auch gegen Mainz zeigten unsere Mädels immer Moral und Kampfgeist.
Leider konnte man an die Leistung des letzten Spiels des Vortags zum Platzierungsspiel am Sonntag nicht anknüpfen. Es lag vielleicht an der Müdigkeit oder auch an dem Respekt gegen eine Mannschaft zu spielen die vom Alter teilweise 3 Jahre älter waren als unsere jüngste Spielerin.

Zum Abschluss musste man dann gegen Berlin noch eine 0:5 Niederlage verdauen.

Dennoch waren alle mit Spass und Begeisterung dabei, die Mannschaften unterstützen sich gegenseitig, man feuerte sich an und genoß gemeinsam als Verein und Abteilung diese zwei Tage.

Ein herzliches Danke schön geht natürlich an alle Eltern, die vor Ort waren, mit übernachtet haben und geholfen haben das dieses Event wieder ein Erlebnis für die Kids wurde aber - auch das ist aus sicherer Quelle bekannt - haben die Eltern den und vor allem den Abend genossen.

Wir kommen wieder !

 




Älteres im Archiv zu finden