SV Gau-Algesheim 1910 e. V.
SV Gau-Algesheim 1910 e. V.

Aktuelle Termine

<< Februar 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28  

Unsere Sponsoren

Hockey - News

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?
Dann einfach einen kurze Mail an: pgermeroth05@googlemail.com

 

Mädchen B mit gutem Start ins neue Jahr

 

Die B-Mädchen starten in Alzey gleich mit 4 Spielen in die Endphase der Hallen Verbandsliga.

Das erste Spiel war wie so oft ein "Aufwachspiel" für unsere Mädels. Hier hieß es nach erst einer Trainingseinheit im neuen Jahr, wieder reinzukommen ins Hallenhockey. Der Gegner, TV Alzey 2 hatte ebenfalls Startschwierigkeiten und so endete das Spiel am Ende 0:0. Im zweiten Spiel gegen Koblenz lief alles schon wesentlich besser. Die Ballkontrolle und damit auch das Passspiel wurde sicherer. Dadurch wuchs auch das Selbstbewusstsein und  das Team konnte sich im Laufe des Spiels einige gute Tormöglichkeiten erarbeiten.  4 Angriffe wurden erfolgreich abgeschlossen und führten zum verdienten Endergebnis von 4:0 Toren für Gau Algesheim!  Spiel drei gegen TSV SCHOTT Mainz 3 war aus Sicht der Trainer "ohne Worte". Den vermeintlich schwächsten Gegner dieses Spieltages wurde wohl von allen unterschätz. Eine sehr konsequente Manndeckung von Mainz sorgte dafür, dass wir überhaupt nicht ins Spiel kamen. Unser Deckungsspiel sorgte dann sogar für ein Gegentor und das Spiel ging mit 0:1 verloren.   Im letzten Spiel des Tages gegen TSV SCHOTT Mainz 4 (C-Mädchen) lief dann doch alles wieder nach Plan. Die Mannschaft deckte jetzt wieder konsequenter und konnte sich wieder gute Angriffe herausspielen. Am Ende gab es ein verdientes 5:1 für Gau Algesheim. Ein großes Lob geht an Lina, die die kurzfristig erkrankte Katharina ganz toll im Tor vertreten hat.

Insgesamt wurde es ein sehr erfolgreicher Spieltag für unsere Mädels. In den letzten Trainingseinheiten in der Halle heißt es jetzt, die Technik und das Passspiel weiter  zu verbessern. Das Ziel für die Platzierungsrunde ist , noch mehre Sicherheit im Zusammenspiel zu bekommen.

Für Gau Algesheim spielten:

Zoe, Finia, Shania, Lina (TW), Mara, Mia, Laurien, Sophie, Lilly, Frieda, Lotte





Rheinhessenmeisterschaft der Minis

 

Bei den Rheinhessenmeisterschaften am 19.01.2019 starteten unsere Minis mit einer Mannschaft in der Anfängergruppe. Frohen Mutes und voller Begeisterung gingen unsere Jungs und Mädchen in die erste Partie gegen TSG Heidesheim. Sie konnten sich bereits in Kämpfen durchsetzen und wurden mit einem Sieg über Heidesheim mit 6:1 belohnt. Das zweite Spiel gegen Worms 2 war zeitweise sehr dynamisch und unsere Spieler hatten alle Hände voll zu tun mitzuhalten. Trotzdem haben sie sich nicht unterkriegen lassen und verloren nur knapp mit 3:4 gegen Worms.
Nach einer längeren Pause war der ein oder andere Spieler schon etwas müde, während die größeren Spieler vom Hockey nicht genug bekommen konnten und in der Pause den Ball nicht in Ruhe lassen konnten.
Mit Blick auf die Siegerehrung konnten sich unsere Spieler noch einmal zum letzten Spiel aufraffen und nahmen alle Ihre Kraft zusammen. In einem sehr dynamischen Spiel gegen Mainz 3 konnten Sie die ein oder andere Chance nutzen. Doch mit der Schnelligkeit konnten sie nicht ganz mithalten, aber unterlagen nur knapp mit 2:3 gegen Mainz.
Für die Minis war das Turnier erfolgreich. Alle Spieler haben jede Menge gelernt, hatten Spaß und waren bei der Siegerehrung glücklich.

Es spielten für Gau-Algesheim: Alexander, Joshua, Lennox, Paula, Miguel und Noah

 

 

 

D-Knaben mit zwei Teams bei den Rheinhessenmeisterschaften am Start

 

Mit 2 Teams konnten unsere D-Knaben bei den Rheinhessenmeisterschaften in Heidesheim an den Start gehen.

Außer Worms hatten alle rheinhessischen Vereine 2 Teams am Start. Jedes Team hatte also 4 Gruppenspiele und ein Platzierungsspiel zu absolvieren.

Unsere 1. Mannschaft musste gleich zu Beginn gegen den Favoriten und späteren Rheinhessenmeister Heidesheim 1 ran. Wir nutzten das Spiel zum Einspielen. Gegen 4 Jungs mit Jahrgang 2010 hatte unsere junge Truppe noch keine Chance.  Trotzdem sah man schon die ein oder andere gelungene  Aktion. Das nächste, viel wichtigere Spiel gegen Alzey 2 konnte mit 2:1 gewonnen werden. Da war das ganze Team voll da und glänzte bereits mit tollem Zusammenspiel. Gegen Worms 1 gab es dann ein Spiel auf Augenhöhe, welches am Ende mit 3:3 Toren endete. Das letzte Gruppenspiel gegen SCHOTT Mainz 2 konnte klar mit 6:2 gewonnen werden. Leider spielte unser Team in der Platzierung  dann nur um Platz 5, da wir in der Gruppe aufgrund des schlechteren Torverhältnisses hinter Worms 1 landeten.  In diesem Spiel belohnten sich unsere Jungs aber noch einmal für ihre tolle spielerische und kämpferische Leistung in diesem Turnier. Das Spiel endete deutlich mit 6:2 Toren und damit mit einem mehr als verdienten 5. Platz. Erkenntnis für das Trainerteam: Gau Algesheim 1 kann trotz ihres jungen Teams schon mit dem einen oder anderen 1. Team aus Rheinhessen mithalten.

Für unsere 2. Mannschaft war dieses Turnier eine weitere Gelegenheit, Spielerfahrung zu sammeln. Waren doch 4 Mädchen und 2 Jungs am Start, die dieses Jahr ihre erste Hallensaison überhaupt spielten.   Kompliment an die Mannschaft, die trotz zum Teil hoher Niederlagen, nicht die Moral verlor. Am Ende haben alle eine ganze Menge dazu gelernt, was wir in den Spielen in der sogenannten  "Startergruppe" bei den nächsten KnD-Spieltagen mit Sicherheit sehen werden. 

Für Gau Algesheim im Einsatz waren:

Elias, Leonard, Sammy, Luca, Johann, Lelibeth,  Chiara, Malte, Rosa, Jakob, Nele, Fredericke

 

 

Damen punkten vierfach in Frankenthal

von Philipp Germeroth


FRANKENTHAL (pge). Den Hockeydamen der SV Gau-Algesheim ist ein starker Auftakt in das neue Jahr gelungen. Beim Verbandsligaspieltag in Frankenthal feierten die Rheinhessinnen einen 7:0-Kantererfolg über den SC Idar-Oberstein und waren auch beim 1:1 gegen die TSG Neustadt die dominierende Mannschaft. „Ein super Auftritt meiner Mädels, die einige Widerstände erfolgreich gemeistert haben und sich von Spieltag zu Spieltag weiterentwickeln,“ lobte Corc Basmacioglu. Der 43-Jährige spielte darauf an, dass den Gau-Algesheimerinnen in den vergangenen Wochen kaum Hallenzeiten zum Trainieren zur Verfügung standen und sie zudem auf ihre Torfrau Amelie Sarg verzichten mussten. Stattdessen stattete der SV-Trainer Stephanie Eckert als sechste Feldspielerin als eine Art Libero mit Torhüterrechten aus, die zusammen mit Susanne Linck und Tamara Zeller eine äußerst stabile Abwehrkette bildete. „Wir haben es taktisch hervorragend gemacht“, urteilte Basmacioglu. „Unsere Angriffsreihe hat mit einem engen Block die meisten Bälle direkt abgefangen und wenn die Gegnerinnen den Bandenball wählten, fing die Abwehr die Bälle ab.“ Dies führte dazu, dass sich die erste Begegnung nahezu ausnahmslos in der Idar-Obersteiner Hälfte abspielte. Ein Dreierpack gelang dabei SV-Kapitänin Lea Schön. Barbara Hlawatschek traf doppelt, während Eva Brill und Ann-Kathrin Munser jeweils einmal erfolgreich waren. War gegen das Schlusslicht die mäßige Eckenausbeute noch zu verkraften, haderten die Gau-Algesheimerinnen damit, dass sie gegen die TSG Neustadt durch Hlawatschek ebenfalls nur eine von fünf Strafecken im gegnerischen Tor unterbrachten. „Bei Standardsituationen müssen wir uns unbedingt noch verbessern, da diese in engen Spielen häufig den Unterschied ausmachen“, stellte Basmacioglu fest. Auch in diesem Spiel erarbeiteten die Gau-Algesheimerinnen ein klares Chancenplus, darunter ein von Eva Brill vergebener 7-Meter-Ball. „Natürlich hätten wir auch hier gerne die drei Punkte mitgenommen“, so der SV-Trainer. „Jedoch war es eine bemerkenswerte Leistung, dass wir so wenig Torchancen zugelassen haben und damit den Ausfall unserer Torhüterin kompensieren konnten.“ Am kommenden Spieltag am 03.02. in Neustadt kommt es bereits zum Rückspiel gegen die TSG, zudem treffen die Gau-Algesheimerinnen auf den Tabellenführer aus Frankenthal.

SV Gau-Algesheim: Linck, Eckert, Hlawatschek (3), Munser (1), Schön (3), Zeller, Brill (1).


Älteres im Archiv zu finden

weiter zu: